Gemeinsame Kirchenvorstandssitzung mit Heiligenkirchen
  09.10.2017

Am 5. September trafen sich die Heiligenkirchener und Berlebecker Kirchenvorstände zur gemeinsamen Sitzung. Auch Wiltrud Holzmüller, die am 1. November ihren Dienst als neue Pfarrerin in Heiligenkirchen antritt, war dabei.

Am 5. September trafen sich die Heiligenkirchener und Berlebecker Kirchenvorstände zur gemeinsamen Sitzung. Auch Wiltrud Holzmüller, die am 1. November ihren Dienst als neue Pfarrerin in Heiligenkirchen antritt, war dabei. Zurzeit ist sie noch in der Stadtkirche auf dem Hallenbrink in Bad Salzuflen tätig. In Heiligenkirchen wird sie am 5. November offiziell in ihr neues Amt eingeführt.
In einer sehr freundlichen Atmosphäre haben die Kirchenältesten weitere Schritte zur Zusammenarbeit der beiden Gemeinden beschlossen. Zukünftig soll es in jeder Gemeinde einmal  im Monat einen Nachbarschaftsgottesdienst geben. Dazu werden  die Gottesdienstbesucher aus der Nachbargemeinde eingeladen. Wenn also in Heiligenkirchen ein Nachbarschaftsgottesdienst stattfindet, sind die Berlebecker Gemeindeglieder dabei.
Und wenn in Berlebeck Nachbar-schaftsgottesdienst ist, dann kommen die Heiligenkirchener dazu.
Damit auch alle, die es möchten, sonntagmorgens nach Heiligen-kirchen kommen, wird ein Fahrdienst eingerichtet. Ab 9.30 Uhr stehen an der Berlebecker Kirche die diensthabenden Berlebecker Kirchenältesten mit ihren Autos bereit und freuen sich über Mitfahrer und Mitfahrerinnen, die sie nach dem Gottesdienst auch wieder mit nach Berlebeck zurücknehmen.
Für weitere Planungen haben sich die Kirchenvorstände beider Gemeinden zu einem gemeinsamen Klausurtag im Februar verabredet.


Weitere aktuelle News

Be a BECK

Unter diesem Motto lädt die neu gegründete Jungschar „BECks“ ein. Der Name ist eine Verbindungaus „Berlebeck“ und „EC“