Zuletzt geändert am 19.01. um 11.00 Uhr

Sternsinger 2021

Eigentlich sind in diesen Tagen die Sternsinger unterwegs und bringen den Segen „20*C+M+B+21“ in die Häuser. Aber das geht ja in diesem Jahr leider nicht. Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich den Segensaufkleber mit einem freundlichen Brief von „unseren“ Sternsingern gestern im Briefkasten fand. Darin war noch einmal erklärt, wofür die einzelnen Zeichen des Segens stehen. Das Sternchen steht für den Stern, dem die Sterndeuter gefolgt sind. Es ist ein Zeichen für Jesus Christus. Die Buchstaben C,M,B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“- Christus segne dieses Haus. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Das aktuelle Jahr steht getrennt am Anfang und am Ende.

Als ich den Segenspruch an unserer Haustür anbrachte, habe ich das Gebet gerne mitgebetet:

Gütiger Gott, Du bist allen Menschen nah. Du lässt uns nicht allein, du kennst unsere Sorgen.

Ich danke dir für alles, was du uns schenkst.

Ich bitte dich um deinen Segen für uns und unser Haus und für alle, mit denen wir im Herzen verbunden sind.

So segne uns und dieses Haus

Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen

 

Ich freue mich, wenn wir im nächsten Jahr die Sternsinger wieder persönlich an unserer Haustür begrüßen und unsere Spende direkt in die Sammeldose tun können.

Herzliche Grüße von Iris Opitz-Hollburg

 

Allianzgebetswoche

Liebe Gemeinde!

Auch am nächsten Sonntag wird der Gottesdienst online stattfinden. Pn Holzmüller wird ihn aufzeichnen.  Damit endet die Allianzgebetswoche, die unter der Überschrift: „Lebenselixier Bibel“ stand.

Die Gebetsabende sollten eigentlich in unserer Kirche stattfinden. Aber die Bedrohung durch das Corona-Virus ließ auch das nicht zu. Daher gab es den Vorschlag, mit Hilfe der Themenhefte abends um 20.00 Uhr jeder für sich die Texte zu lesen und die Gebetsempfehlungen zu beten. Für mich war das bisher ein guter Weg. Ich habe mir vorgestellt, wie wir  in diesem Augenblick miteinander über Gottes Wort und die Gemeinschaft im Glauben verbunden sind.

Karin Niederkrome hat wieder eine schöne Geschichte geschrieben. Haben Sie Freude daran. Sie finden sie unter der Rubrik „Gemeindeleben“.

Bleiben wir geduldig und achtsam.

Bleiben Sie behütet!

Herzliche Grüße von Iris Opitz-Hollburg

 

 

 

 

 

 

 


Kindergottesdienst

weitere Gottesdienste

Nutzen Sie gerne auch die  Livestreamgottesdienste unter www.kirche.plus.