Zuletzt geändert am 04.05. um 9.00 Uhr

Das Berlebecker KIGO-Team lädt herzlich alle Kinder im Alter von 5-11 Jahren

zum Kindergottesdienst in der Geisterschlucht ein.

Start: Samstag, 8. Mai um 10.00 Uhr an der Kirche

Ende: 12.00 Uhr an der Kirche

Wir freuen uns auch euch!

 

 

 

 

Konfirmationen im Familienkreis

 

Liebe Gemeinde,

Am 9. Mai werden Maxim Klein und Luca Fynn Dauer im Familienkreis um 10.00 Uhr in der Kirche konfirmiert. Sollte es das Wetter zulassen, ist der Konfirmationsgottesdienst um 10.00 Uhr auf der Gemeindewiese, dazu ist dann auch die Gemeinde herzlich eingeladen. Die übrigen Konfirmationen finden am Samstag, 21. August und am Sonntag, 22. August statt. 

Online finden Sie am Sonntag einen Gottesdienst mit Pn Holzmüller auf dieser Internetseite.

An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai, dürfen wir uns auf einen Gottesdienst um 11.00 Uhr mit dem Posaunenchor aus Heiligenkirchen freuen. Der Gottesdienst findet auf der Gemeindewiese statt. Sollte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, gibt es in jedem Fall einen Online-Gottesdienst. Die musikalische Gestaltung übernehmen auch die Bläser aus Heiligenkirchen. 

 

Alle Gottesdiensttermine finden Sie unter der Rubrik „Gottesdienste“.

 

Lippische Landeskirche bittet um Spenden für Indien, Afrika und Mittelosteuropa

Kreis Lippe. Zur Eindämmung der Pandemie werden weltweit seit über einem Jahr Maßnahmen ergriffen. Die Ausbreitung von Corona in den Partnerkirchen der Lippischen Landeskirche in Indien, Mittelosteuropa und Afrika entwickelt sich unterschiedlich – aktuell sehr dramatisch mit vielen Erkrankten und Toten in Indien. Hier gelten derzeit immer wieder strikte Ausgangssperren, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die sozialen und finanziellen Folgen der Shutdown-Maßnahmen sind für die Menschen in anderen Ländern oft noch viel einschneidender, als es in Deutschland der Fall ist.

 

Auch die Kirchen geraten in große finanzielle Not. Der Grund hierfür ist, dass sich – anders als in Deutschland – die meisten Kirchen weltweit ganz oder wesentlich durch Kollekten in den Gottesdiensten finanzieren. Diese fallen aber in der Pandemie teils monatelang ganz aus oder können nur mit wenigen Teilnehmenden gefeiert werden. In den Partnerkirchen der Lippischen Landekirche führte dies bereits zu massiven finanziellen Notlagen: So erhielten teilweise Pfarrerinnen, Pfarrer und kirchliche Angestellte für mehrere Monate kein Gehalt. Dennoch bemühen sich die Kirchen nach Kräften, Hilfen im eigenen Land für Menschen in Not zu organisieren.

Die Lippische Landeskirche hat ihre Partner im letzten Jahr bereits mit einer Corona-Nothilfe in Höhe von insgesamt 100.000 Euro unterstützt. Jetzt bittet Landessuperintendent Dietmar Arends um weitere Spenden für diese Hilfen, die ausschließlich und unbürokratisch den Partnerkirchen zukommen sollen: „Als Kirche ist uns der Gedanke sehr wichtig, dass wir in dieser Welt als eine weltweite Familie Gottes zusammengehören. Deshalb sollte uns – bei allen eigenen Sorgen – die Solidarität mit Menschen, die gerade auch in wirtschaftlicher Hinsicht von der Corona-Pandemie so viel härter getroffen werden, am Herzen liegen.“  

Wer mit einer Spende helfen möchte, kann dies tun unter: IBAN DE97 4765 0130 0000 048447, Stichwort: „Spende Corona-Nothilfe Partnerkirchen“. Weitere Informationen hat Landespfarrer Dieter Bökemeier, dieter.boekemeier(@)lippische-landeskirche.de, Tel.: 05231/976-851.

27.04.2021

 

 

 

Vor 50 Jahren Umzug in den neuen Kindergarten

Liebe Gemeinde!

Das war eine Überraschung am 19. April! Gemeindesekretärin Ulrike Frers und ich freuten uns sehr als wir Besuch aus der KITA bekamen. KITA-Leiterin Simone Pansegrau hatte Unterstützung mitgebracht. Mohammed und sie überreichten uns kleine Überraschungstüten und wunderschöne  Tulpen. Der Grund dafür ist das Ereignis, das vor 50 Jahren stattfand. Am 19. April 1971 zogen die Kindergartenkinder aus dem Gemeindehaus in den neuen Kindergarten um. 

Eine großes Fest zur Feier des Jubiläums ist zurzeit ja leider nicht möglich. „Aber wir wollten doch den Kindern und Eltern heute eine kleine Freude machen. Deshalb haben wir den Aufsteller vor der KITA stehen und die Tüten für die Kinder und Blumen für die Eltern vorbereitet“, berichtet Simone Pansegrau.

Auch wir gratulieren dem KITA-Team und allen Kindern und Eltern zum 50jährigen KITA-Jubiläum und freuen uns weiter über gute Nachbarschaft und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Das Jubiläumsfest mit Familiengottesdienst ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. Wir freuen uns, wenn wir es ohne Angst vor Ansteckungen später im Jahr feiern können.

 

Bleiben Sie behütet und gesund!

Herzliche Grüße vom Kirchenvorstand und Iris Opitz-Hollburg